Ausbildung sichert wertvolle Fachkräfte

Ihre Anlaufstelle zum Thema Ausbildung

Die deutsche Bürokratie gilt zwar als gründlich, aber auch als kompliziert, die Behördensprache als schwer verständlich. Das betrifft besonders Unternehmer*innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Darum richtet sich das Angebot der KAUSA-Landesstelle Niedersachsen vor allem an diese Zielgruppe.

Wir wollen engagierte Unternehmer*innen auf ihrem Weg zum Ausbildungsbetrieb begleiten und damit die Fachkräftesituation in Deutschland verbessern. Unsere Unterstützung reicht von der Information zum Ausbildungssystem über Hilfe zur Qualifikation als Ausbilder*in bis zum Ausbildungsmarketing.

8 gute Gründe, ein Ausbildungsbetrieb zu werden

1. Fachkräfte finden

Fachkräfte zu finden, wird immer schwieriger. Wer ausbildet, qualifiziert seine eigenen Fachkräfte. So können in einem Unternehmen offene Stellen einfacher besetzt werden.

2. Neue Impulse bekommen

Junge Menschen bringen neue Sichtweisen in ein Unternehmen. Wer ausbildet, kann davon profitieren.

3. Mitarbeiter*innen mit den richtigen Kompetenzen ausbilden

Auszubildende lernen von Anfang an die Abläufe in Ihrem Ausbildungsbetrieb. Sie als Ausbilder*in vermitteln Ihren Azubis genau die Fähigkeiten, die Ihr Unternehmen braucht.

4. Die Bindung an das Unternehmen stärken

Mitarbeiter*innen, die eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen absolviert haben, sind loyaler und fühlen sich mit dem Unternehmen verbunden. So müssen Sie nicht immer wieder neue Fachkräfte suchen.

5. Unternehmensimage verbessert sich

Mit der Ausbildung können Sie soziales Engagement zeigen. Das stärkt das Unternehmensimage und baut Vertrauen auf.

6. Ausbildung lohnt sich finanziell

Ausbildung verursacht Kosten – aber die Auszubildenden erwirtschaften auch Erträge für das Unternehmen. Vor allem zum Ende der Ausbildung sind die Erträge meistens höher als die Kosten.

8. Talente entdecken

Junge Menschen brauchen Chancen, damit sie sich eine gute Zukunft aufbauen können. Wer Ausbildungsplätze schafft, gibt ihnen die Gelegenheit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Und das lohnt sich für alle!

Wie funktioniert das deutsche Ausbildungssystem?

In Deutschland gibt es (neben der schulischen) auch die duale Ausbildung. Was heißt das?

Wie wird Ihr Unternehmen zum Ausbildungsbetrieb?

Es sind betriebliche, persönliche und fachliche Voraussetzungen nötig.

Wie finden Sie Auszubildende?

Wir helfen mit gezielten Tipps und Formaten zur Ansprache potenzieller Auszubildender.

Unsere Angebote: vom Azubi-Speeddating bis zum Ausbildungsstammtisch

Wir haben das Ziel, mehr Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund für eine duale Ausbildung zu begeistern. Dafür schaffen wir Instrumente und Plattformen, die es Unternehmen ermöglichen, diese Zielgruppe leichter zu erreichen und anzusprechen. Darüber hinaus führen wir junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund über eine kultursensible Ansprache und niederschwellige Angebote an das Thema duale Ausbildung heran.

Wir bieten:

Informationsveranstaltungen
Information und Beratung für Ausbildungsunternehmen, die im interkulturellen Kontext ausbilden wollen


Berufliche Orientierung

Konzipierung und Umsetzung von konkreten Projekten zur Berufswahl

 
Ausbildungsmarketing

  • Begeisterung von jungen Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund für die Ausbildung
  • Unterstützung bei der Anbahnung von Ausbildungsverhältnissen (Matching-Veranstaltungen) 


Ausbildungsmanagement

  • Kultur- und sprachsensible Ausbildungsinstrumente für zukünftige Ausbilder*innen
  • Unterstützung beim Aufbau eines interkulturell tragfähigen Ausbildungskonzepts
  • Materialien wie eine Checkliste für ein kultursensibles Bewerbungsverfahren
  • Externes Ausbildungsmanagement


Vernetzung
Austauschformate für Unternehmen und Auszubildende.

Beratung

Die KAUSA-Landesstelle Niedersachsen ist Ansprechpartnerin rund um die duale Ausbildung. Wir helfen bei der Vorbereitung des Betriebs auf die Ausbildung und informieren über den Ablauf.

Das können wir für Sie tun:

Persönliche Beratung

Sie können an unseren drei Standorten Termine für persönliche Gespräche vereinbaren. In diesen Gesprächen klären wir Ihre Fragen rund um das Thema Ausbildung und geben Ihnen Tipps. Natürlich beraten wir Sie auch telefonisch oder senden Ihnen Informationen per Mail.


AEVO-Prüfung

Um als Ausbilder*in tätig zu sein, brauchen Sie eine Qualifikation nach AEVO (Ausbildereignungsverordnung). Wir bieten diese Qualifikation an und begleiten Sie bis zur Prüfung.


Workshops und Veranstaltungen

Für die Suche nach Auszubildenden gibt es heute unterschiedliche Möglichkeiten. In unseren Workshops und Veranstaltungen bieten wir Ihnen praktisches Wissen an, mit dem Sie gleich starten können.

Eine Übersicht über unsere aktuellen Formate und Termine finden Sie hier.

Nutzen Sie das Angebot der KAUSA-Landesstelle – und bringen Sie das Thema Ausbildung nach vorn!

Die Beratung und die Angebote der KAUSA-Landesstelle Niedersachsen sind für Sie kostenfrei, da das Programm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Sie melden sich einfach für ein Erstgespräch bei uns an.